Sehr geehrte Besucherin,  sehr geehrter Besucher, 

diese Seite benutzt Cookies, erlaubt das Setzen von Analyticscookies von Drittanbieter und Profilierungscookies von Drittanbieter. Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik “Cookies verwalten“ verwalten oder ändern.
 
 

Europäische Herkunft und traditionsreiche Familienbetriebe

Unser ethischer Anspruch als Teil einer nachhaltigen Philosophie.

Wer regelmäßig shoppen geht und dabei auf die Etiketten der Kleidungsstücke achtet, weiß, dass ein Großteil davon noch immer in asiatischen Ländern produziert wird. Das betrifft nicht nur Billigmode, sondern auch namhafte Marken: Ein hoher Preis ist also längst keine Garantie für eine nachhaltige Produktion und faire Arbeitsbedingungen.

Wir hingegen können stolz behaupten, dass unsere Mode fast ausschließlich in Europa produziert wird. Dies begünstigt nicht nur die bereits genannten kurzen Transportwege, sondern auch eine bessere Kontrolle der Produktionskette und sogar regelmäßige Besuche in den Produktionsstätten. Zu vielen unserer Lieferanten und Produzenten pflegen wir ein langjähriges, freundschaftliches Verhältnis. Zwei davon möchten wir Euch folgend vorstellen.
 
Ein Musterbeispiel dafür ist die italienische Schuhmanufaktur Tre Cime, mit der wir bereits seit etwa zehn Jahren zusammenarbeiten. Hier wird das Wort „Familienbetrieb“ großgeschrieben: Adriano Zorzi, seine Frau Ivana und die beiden Söhne Stefano und Andrea widmen sich seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Herzblut der Produktion von Schuhen aus hochwertigem Leder. Für uns fertigt Familie Zorzi rahmengenähte Exemplare mit Vibram-Sohle, die besonders langlebig und widerstandsfähig sind.

Wir wählen unsere Produzenten mit Bedacht aus und achten stets darauf, dass diese unsere Werte und unsere Philosophie teilen. So haben wir uns, was die Produktion von T-Shirts und in Konfektion hergestellter Artikel – wie Blusen, Kleider und Hosen – betrifft, beispielsweise für die Textilfirma Petratex mit Sitz in Portugal entschieden. Diese legt sehr viel Wert auf ihren ökologischen Fußabdruck und setzt bereits seit einiger Zeit auf erneuerbare Energien. Allein im Jahr 2019 werden dank Photovoltaik-Anlage und Einsatz von Bio-Energie über 400KW Strom erzeugt, was eine CO2 Reduktion von mehr als 250 Tonnen ermöglicht! Außerdem recycelt das Unternehmen Stoffreste und jegliche Abfälle, welche die Produktion sonst noch hervorbringt: Bereits in den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurde so eine Recycling-Rate von 92% erreicht.

Um zu unserem eigenen Unternehmen zurückzukommen, möchten wir zu guter Letzt vor allem noch unser nachhaltiges, organisches Wachstum unterstreichen. Ganz ohne Fremdkapital wurde Luis Trenker seit 1995 Schritt für Schritt zu dem Unternehmen, das es heute ist. Mittlerweile zählen wir 45 MitarbeiterInnen und sind stolz auf all das, was wir bereits erreicht haben!
 
 

Weitere Geschichten