Sehr geehrte Besucherin,  sehr geehrter Besucher, 

diese Seite benutzt Cookies, erlaubt das Setzen von Analyticscookies von Drittanbieter und Profilierungscookies von Drittanbieter. Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik “Cookies verwalten“ verwalten oder ändern.
 
 

Regional und umweltbewusst denken - Tag für Tag

Wie wir Heimatverbundenheit und Umweltbewusstsein vorleben.

Wir sind seit jeher tief mit unserer Heimat Südtirol verbunden. Es ist also naheliegend, dass Regionalität für uns eine absolute Herzensangelegenheit ist. So gehört die Wolle des Villnösser Brillenschafs mittlerweile zu unserem festen Repertoire: Die älteste Schafrasse Südtirols war beinahe vom Aussterben bedroht, als ihre ausgezeichnete Fleischqualität und ihre kostbare Wolle wiederentdeckt wurden. Für viele Bauern im Villnösstal sind die liebenswerten Herdentiere mit der charakteristischen schwarzen Zeichnung rund um die Augen eine wichtige Einnahmequelle. Schon allein deshalb war es uns ein Anliegen, diese seltene Wolle mit ihrer seidigen, stabilen Faser wieder aufleben zu lassen. Sie wird zu einem technischen Fließ verarbeitet, das als warme Fütterung für unsere Jacken und Hosen dient.
 
Ein weiterer Südtiroler Produzent, auf den wir seit Jahren zählen, ist die Tuchfabrik Moessmer AG: Bereits seit 1894 fertigt das Unternehmen mit Sitz im Pustertal hochwertige Stoffe. Noch heute ist es eines der wenigen Textilunternehmen, das sich durch eine vollstufige Produktion – von der Wolle bis zum hochwertigen Stoff – auszeichnet. Nachhaltigkeit im Umgang mit Ressourcen ist dabei ihr Leitgedanke.

Auch sonst verwenden wir fast ausschließlich italienische Stoffe, vorzugsweise von der sogenannten „Associazione IdeaBiella“, was so viel bedeutet wie „Verband der Bielleser Weber“. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von insgesamt 60 Stoffproduzenten aus der piemontesischen Provinz Biella, viele von ihnen mit jahrhundertealter Familientradition in der Textilherstellung. Mit ihren besonders hochwertigen Stoffen haben sie sich in der Textilbranche einen Namen gemacht und beliefern unter Anderem zahlreiche namhafte Anzugschneidereien aus aller Welt. „Associazione IdeaBiella“ gilt mittlerweile als eine Art Qualitätssiegel der Textilindustrie, auf das auch wir uns gerne verlassen.

Neben den kurzen Transportwegen, die sich aus der Verwendung von großteils italienischen Stoffen ergeben, ist Recycling für uns ein großes Thema in puncto Umweltbewusstsein. Auf der Suche nach einem nachhaltigen, technischen Füllmaterial für unsere aktuelle berg Kollektion und unsere Herbst/Winter Kollektion sind wir auf die recycelte Daune des spanischen Unternehmens NEOKDUN gestoßen. Dieses haucht Daunen aus ausrangierten Federbetten und Kleidungsstücken neues Leben ein: Sie werden von Hand aussortiert und in einem aufwendigen, innovativen Prozess, der ohne jeglichen Einsatz umweltschädlicher Stoffe auskommt, wieder neuwertig aufbereitet. Neben der Umweltfreundlichkeit und den einzigartigen technischen Eigenschaften war auch die Tatsache, dass die Daunen ausschließlich von Gänsen und Enten aus europäischer Haltung stammen, für uns ein ausschlaggebendes Argument bei der Entscheidung für dieses Füllmaterial. Denn die kontrollierte Herkunft ist das A und O eines nachhaltigen Produkts.

Als Modeunternehmen benötigen wir natürlich unzählige Kleiderbügel. Auch hier ist uns Recycling wichtig: Deshalb verwenden wir ausschließlich Kleiderbügel aus recyceltem Plastik. Hierfür haben wir uns dem italienischen Unternehmen P.M.P. mit Sitz in Treviso anvertraut, das sich auf einen „Reuse & Recycle“ Service spezialisiert hat. Es nimmt mangelhafte, kaputte Kleiderbügel wieder zurück, repariert sie und fertigt wieder neue Exemplare daraus. So wird dem Plastik ein schier unendlicher Lebenszyklus ermöglicht – ganz im Sinne der sogenannten Kreislaufwirtschaft!
 
 

Weitere Geschichten


 

Der neue Luis Trenker Shop in Innsbruck ist da!

In bester Lage und in unmittelbarer Nähe zum Goldenen Dachl eröffnet am 04.12. der Luis Trenker Shop in Innsbruck. Wer die einzigartige Luis Trenker Philosophie spüren und dazu noch Tipps für das perfekte Outfit möchte, kann sich ab sofort in der Herzog Friedrich Straße 34 beraten lassen!